Seit 2001 bestehend,

erfreut das Musiktheater „Expression“ das Publikum in Dresden. Der Spielplan des Theaters besteht aus mehreren musikalischen und schauspielerischen Theaterstücken und Performances, die in eigener Regie, mit überwiegend selbst gemachten Musik und Bühnenbild gestaltet sind. 
Die Theaterstücke werden durch theatereigene Orchester, Chor und Tanzkollektiv untermalt; es wird meistens in russischer Sprache gespielt, teilweise mit deutschen Untertiteln.

Zu der Truppe des Theaters gehören vorwiegend Theaterbegeisterte mit Migrationshintergrund – russisch sprechende Dresdner*innen, die aus der ehemaligen Sowjetunion stammen. Ob Darsteller, Musiker, Tänzer, Bühnenbildner, Designer oder Bühnentechniker – es gibt darunter neben den leidenschaftlich spielenden Amateuren auch Profis, die in ihrer neuen Heimat leider keinen Anschluss an professionelle Theater gefunden haben. Aber egal, ob Profis oder Laien – alle Beteiligten freuen sich gleichermaßen, zusammen Theater zu spielen und sind zu einem wirklich leistungsfähigen Team zusammengeschweißt.

Theaterstücke

Der Jahrmarkt in Sorotschinzi

2007/08, nach Nikolai Gogol, Regie: Natela Barsegova

Die Leidenschaft nach Mozart

2010, nach Alexander Hofmann, Regie: Alexander Hofmann

Wir spielen Tschechow

2011/12, nach Anton Tschechow, Regie: Natela Barsegova

Ach, Odessa!

2013, nach Alexander Hofmann, Regie: Liubov Klyuchnikova 

Sojas Wohnung

2014, nach Michail Bulgakow, Regie: Natela Barsegova

Die Heirat

2016, nach Nikolai Gogol, Regie: Natela Barsegova

Wölfe und Schafe

2019, nach Alexander Ostrowski, Regie: Natela Barsegova

Die Mitarbeiter

2020, Regie: Andrey Moronov

Baba Channel

2021, nach Nikolai Koljada, Regie: Dimitri Krause

Keiner ist vergessen, nichts ist vergessen

2021, Idee & Regie: Natela Barsegova

Adultere

2021, nach Anton Tschechow, Regie: Ljuba Otto

Dreisiebenass

2022, nach Alexander Puschkin, Regie: Dimitri Krause

Die Entführer des Häuptlings

2023, nach O’Henry, Regie: Lyuba Otto-Moskalenko

Partnervermittlung bei Honcharivka

2024, nach H. Kwitka-Osnowjanenko, Regie: Ljuba Otto-Moskalenko

Der Arzt wider Willen

2024, nach Molière, Regie: Dimitri Krause

Aktuelle Infos zum Theater

Nach Alexander Puschkins Erzählung Pique Dame von Nikolai Kolyada. Eine Produktion des Musiktheaters Expression. In russischer Sprache.
Das Theaterstück nach Erzählung des Schriftstellers O'Henry ist als Ergebnis eines soziokulturellen Theaterprojektes entstanden. Für Kinder ab 6 Jahren.
Am 28.02.2024 wurde in Dresden die Komödie „Svatannia na Honcharivci“ uraufgeführt - in ukrainischer Sprache mit deutschen Untertiteln.
Ein Abend voller künstlerischer Vielfalt und lebendiger Gemeinschaft fand am 2. Februar 2024 im Theaterhaus Rudi in Dresden statt.
Eine Komödie nach Hryhorij Kwitka-Osnowjanenko in ukrainischer Sprache: Premiere - am 28.02.2024; weitere Termine - am 29.02. und 01.03.2424.
Theatralische Lesung in russischer Sprache - "MARIENBAD" von Scholem Alejchem. Es lesen und spielen: Liubov Klyuchnikova & Dimitri Krause.
Jubiläumskonzert "Unsere Sterne": Theater & Chor "Expression", Tanzkollektiv "WI-Magnifica", Express-Band und Artistik-Studio.
Nach Alexander Puschkins Erzählung Pique Dame von Nikolai Kolyada. Eine Produktion des Musiktheaters Expression. In russischer Sprache.
Das Theaterstück nach Erzählung des Schriftstellers O'Henry ist als Ergebnis eines soziokulturellen Theaterprojektes entstanden. Für Kinder ab 6 Jahren.
Nach Alexander Puschkins Erzählung Pique Dame von Nikolai Kolyada. Eine Produktion des Musiktheaters Expression. In russischer Sprache.
Unser interaktives Theaterstück „Die Entführer des Häuptlings“ für Kids im Schulalter wurde zum 1. Mal gespielt!
Mit großer Begeisterung hat das Publikum in Dresden am Samstag Premiere des Theaterstücks «DREISIEBENASS» gefeiert.
Das Theaterstück nach Erzählung des Schriftstellers O'Henry ist als Ergebnis eines soziokulturellen Theaterprojektes entstanden.
Nach Alexander Puschkins Erzählung Pique Dame von Nikolai Kolyada. Eine Produktion des Musiktheaters Expression. In russischer Sprache.